Redewendung -Wi me su seet-

Redewendungen;  eigen gesammelte und aus der Sammlung van der Meulen

Die Familie van der Meulen erteilte den Geschichtsfreunden- und dem Heimatverein Kohlscheid das Recht, den Inhalt der beiden Bücher „Scheeter Platt“ und „Dit on Dat op Scheeter Platt“  zu veröffentlichen.

Kopieren oder anderweitig zu verwenden, ist nicht gestattet.

Im Jahr 1993 gab Erich van der Meulen die beiden Bände: „Scheeter Platt“ und „Redewendungen auf Scheeter Platt“ heraus. Die Geschichtsfreunde und der Heimatverein erhielten jetzt,  Januar 2022,  von der Familie van der Meulen exklusiv die Erlaubnis, den Inhalt der beiden Bücher in die Liste aufzunehmen, bzw. bei Geschichten zu zitieren. Dafür danken wir sehr. 
Der Inhalt der beiden Bücher wird aber ständig durch neu "aufgetauchte" Begriffe und Redewendungen ergänzt.So werten wir zur Zeit die kleine Broschüre "Volksthümliches aus Aachen", gesammelt von M Schollen, von 1881 aus. 

Wenn Sie echte Kohlscheider Ausdrücke hier nicht finden, dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir ergänzen dann sehr gerne diese Sammlung.

Die bisher auf Platt gesprochenen "Verzällchen" finden Sie hier


Liste der Themen

bisher in der Sammlung erste Teile zum Stöbern enthalten:

letzte Aktualisierung: 18.8.2022


es folgen noch:

Essen, Trinken und Saufen

Unterwegs und vom Wetter
Vor und in der Ehe
Über die Kinder

Zu Besuch und zu Hause
Kleidung
Geld und Geschäfte

Menschliche Eigenschaften
Im Alter

 


Im Gespräch

Dat kanntse dich an ding fönf Fengere avzälle. 
Da es dr Düvel laus.
Dömm weed ich Bäng mache.  
Dat wor ich at lang jewahr woode.
Dat ess et Eng van et Ledche.
Hä hau sich an dr Düvel jebicht.
Dömm sinn ich net vör voll aa.
Hä hat jet lue jehoot än weeß net, wo de Jlocke hange.

Dat es hoov esu weld.
Ich mach mich ene Knöpp en de Nas.
Dat ess ene Ömmes.
Dat Bättche hat sich jedrihnt.
Beste de trapp erav jefalle?
Ich breng dat op de Tapiet.
Ich stopp dömm de Mull.
Kall ens van dich av.
Hä kritt de Zäng net vanee.
Hä hat ene Jrömmel en de Tröt.
Hä schleht sich met sing eeje Wöht.
Dat saat ich esu janz dommewäsch.
Dat wed dömm noch suur opstuuße.
Hä kohm tösche Daach on Düster.
Et steht op de Kipp.
Jank mich ens us dr Daach!
Dat Blattche hat sich jedrihnt.
Dat es mich nöi.
Das liegt klar auf der Hand.
Dann geht es richtig los
Den werde ich schon antreiben.
Das hatte ich schon lange gemerkt.
Darauf läuft es hinaus.
Er hat sich mit dem Falschen angelegt.
Den nehme ich nicht ernst.
Er hat etwas gehört, kennt aber die Zusammenhänge nicht.
Das ist nicht so schlimm wie es aussieht.
Ich werde das bestimmt nicht vergessen.
Das ist etwas sehr Grosses
Nun sieht die Sache anders aus.
Hast du dir die Haare schneiden lassen?
Ich werde das zur Sprache bringen.
Ich bringe den zum Schweigen
Sprich dich einmal aus.
Er ist mundfaul
Er hat einen Frosch im Hals
Er widerspricht sich
Das sagte ich unüberlegt
Das wird der noch bereuen
Er kam, als es schon dämmerte
Es steht auf des Messers schneide
Tritt mal etwas zurück
Nun sieht die Sache anders aus.
Das wußte ich nicht.
Im Gespräch Fortsetzung 1
Hej hant de Muure Uhre.
Du kanns dich ävver aastelle.
Loß dich dat jesaht see!
Loß dich nüüß aajoh!
Dat schlooch mich en dr Laach.
Ich ben net mi uß dr Laach kohme.
Du kanns mich net et Spel opdrihne.
Wat de dich ejebrockt has, dat moßte ooch ußfraiße.
Do jävv ich dich e Breffje va.
Ich benn vör ze baschte.
Mach jäng Zicke!
Op e Nöüts!
Hier lauscht jemand mit.
Tu doch nicht so!
Eine Meinung bekräftigen.
Laß dir nichts anmerken!
Ich mußte darüber lachen.
Ich konnte mit Lachen nicht aufhören.
Du kannst mich nicht provoziere.
Das bist du selbst schuld; nun werde damit fertig.
Das garantiere ich dir.
Ich platze vor Wut.
Mach keine Dummheiten.
Noch einmal


Meine Meinung über andere Menschen

De hat et jott op mich stoo.
Vör dömm han ich jätt överich.
Vör dömm träck ich er Hot av.
Dömm kenn ich wi ming eeje Westetaisch.
Hä lööft sich de Nas op.
Vör dömm hant se Kadanz.
Domet soll de flott jespelt ha.
Hä ess noch ens jott orop.
Hä lücht, dat hä schwaz weed.
Loss mi ens an ding Nas föele.

Hä es net an de iitschte Lüjje jestorve.
De lücht dr Düvel noch e Uhr av.

Der ist mir gewogen.
Den schätze ich.
Dem zolle ich Hochachtung.
Den kenne ich durch und durch.
Der läuft sich die Hörner ab.
Vor dem hat man Respekt.
Damit wird der rasch fertig werden.
Er ist in augeräumter Stimmung.
Das sagt man von einem schrecklichen Lügner.
Sagt man zum Kind, wenn es etwas Unglaubwürdiges sagt.
Sagt man von einem notorischen Lügner.
Der lügt schrecklich.


Im Zusammenleben

Va nüüß könnt nüüß.
De hat ene Fännig op de Tiik lije.
Komme wör övver dr Honk, komme wör ooch
övver dr Statz.
De kickt wi fottverbrannt.
Do es de Vesper för de Humais.
Loss et jott see.
Hä moss züjje.
Do bloß ich jätt drop.
Dat ess mich Pott wi Däckel.
Do weeß ich e Leedche va ze sänge.
Hä hat enge Bock jeschauße.
Läch dich aa wi e Mensch!
Man braucht einen Auslöser.
Der hat die Hose vorne auf.
Wir werden die Schwierigkeiten schon
schaffen.
Der schaut dümmlich drein.
Das ist nicht möglich.
Sprechen wir nicht mehr darüber
Er muß als Zeuge auftreten.
Das ist mir egal.
Das ist mir vollkommen egal.
Das weiß ich aus Erfahrung.
Er hat eine Dummheit begangen.
Gebrauche mal deinen Verstand!

Gesundheit und Krankheit

Ich jonn kapott va Ping.
De ess net kapott ze krije.
Hä ess knittewiß en et Jesech.
Hä ess kapott wie ne Honk
Hä sit uß wi en Kiistaat
Hä kümmt met jesong Bee.
Wat better ess vör dr Monk, ess vör et Hatz jesonk.
Anet lijje koome.
Hä sit krank uß de Oue us.
Hä moß sich va benne haue.
De ess mä noch Knooke, Fell on Fottlau.
Vör döm jävv ich jene Fännek mi.
ich habe starke Schmerzen.
Der ist sehr zäh.
Er ist kreideweiß im Gesicht.
Er ist sehr müde.
Er sieht blaß aus.
Er klagt unbegründet.
Wenn einer bittere Medizin nicht nehmen will.
Bettlägerig werden
An den Augen sieht man, daß er krank ist.
Er muß im Zimmer bleiben.
Der ist krankhaft mager (abgemagert)
Der ist sterbenskrank.


Arbeit und Geschäft

Dat litt dömm net.
Hä hat dr Faam verlore.
Dat ess jee Kerchewerk.
Dat hat de mä vör de Fott jehaue.
Strööv ens de Maue erop!
Ich moss mich domet krije.
Hä frikelt et at wörm jätt bejee.
Do hat hä e Hängche draa.
Hä weeß sich ze helpe.
Ha schekt sich aje werk.
De kann singe eeje Schweeß net rüüche.
De deet ramm jänge Faam.
De hat an alles Schlech.
 Do kannste met de Fott no Kölle drop rijje.
Nu dönn ens endlich dr Stopp drop.
Et Wärk jeht jott van de Hank.
De hat et werke och net erfonge.
Er ist dafür nicht geeignet.
Er hat die Konzentration verloren.
Das kommt sich nicht so genau.
Er hat nur oberflächliche Arbeit geleistet.
Aufforderung , mit anzupacken .
Ich muß mich damit befassen.
Er bringt es provisorisch wieder in Ordnung.
Bei dieser Arbeit ist er sehr geschickt.
Er ist sehr geschickt.
Er kommt an seinem Arbeitsplatz zurecht.
Sagt man, wenn sich jemand vor der Arbeit drückt
Der tut rein gar nichts.
Der hat Geschick bei allem.
Sagt man von einem stumpfen Schneidewerkzeug
Nun höre endlich mit der Arbeit auf!
Die Arbeit geht gut voran.
Das ist ein Faulpelz.

Meinungsverschiedenheiten

De hat se öm de Läffele kreeje.
Sej hant jät Wööd ongeree.
Hömm ess de Nas opjeloufe.
De hat sich de Mull verbrannt.
Hau du dich erenn!
Hau de Knoke bej dich!
Mach net esunn Fisematäntchere!
Ich jlöiv et dich, wal!
Nüüß en de Fengere han.
De hat jät met dömm.
Di hant Kniis ongeree.
Dat ess ene Strittstöcher.
Di hant sich en de Woll.
Met dich hann ich noch e Wöötche ze kalle.
Do ess e Hoor en de Botter.
Ich hau dich kapott.
Di send sich an et knäbbele.
De kritt Knöppelezupp.
Eng jejuscht kriije.
Do hängt dr Huusseeje scheef.
Do hann ich ene Peck drop.
De hat Kadanz vör mich.
De hat mich op de Zihne jetrohne.
Dömm hann ich op dr Schlepp jetrohne.
Der hat Ohrfeigen bekommen.
Sie haben eine Meinungsverschiedenheit.
Der hat zuviel riskiert.
Der hat zuviel geredet.
Du darfst nicht mitreden.
Halte deine Finger weg.
Mache nicht solche leeren Ausflüchte!
Du bist wohl nicht ganz bei Trost.
Keine Beweise haben.
Die sind sich nicht gut gewogen.
Die haben Streit miteinander.
Der zettelt Streit an
Die streiten sich.
Wir sind noch nicht miteinander fertig.
Da gibt es eine Unstimmigkeit.
Eine schwere Drohung.
Die zanken sich.
Der bekommt Schläge.
Einen Schlag bekommen.
Da ist Streit.
Dem möchte ich etwas ans Zeug flicken
Der hat ängstlichen Respekt vor mir.
Der hat mich beleidigt.
Den habe ich beleidigt.


Wer unseren Newsletter abonniert, wird zu jeder neuen Veröffentlichung informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Hier könnnen Sie uns kontaktieren:





>